• Stationäre Fackelanlagen

    Stationäre Fackelanlagen Header-Fackeln3

Zurück zur Übersicht

Stationäre Fackelanlagen

Überblick

Stationäre Fackelanlagen werden zusammen mit den notwendigen Sicherheits-, Zündungs- und Steuerungseinrichtungen ortsfest installiert. Jede stationäre Fackelanlage wird individuell ausgelegt.

Stationäre Fackelanlagen von PREMA-SERVICE sind seit Jahrzehnten zuverlässig und entsprechend höchster Sicherheitsstandards weltweit im Einsatz. Ob Ölförderung, Raffinerie, Chemie, Stahlwerke oder Energieversorgung – wir designen, bauen und liefern stationäre Fackelanlagen aller Größen, für alle Anforderungen und alle Spezifikationen, als freitragende Konstruktion, abgespannt oder als Gittermast bis 175m Höhe.

Abhängig vom Auftrag übernehmen wir die vollständige Projektverantwortung und übergeben Ihnen die Fackelanlage mit allen Komponenten und Einrichtungen schlüsselfertig als Turn-Key-Projekt oder liefern nur einzelne Anlagenteile wie Fackelköpfe und Zündung. Auch nach der Inbetriebnahme stehen unsere Experten für Sie zur Verfügung.

Sie brauchen eine Fackelanlage für temporären Einsatz? PREMA-SERVICE hält transportable Fackeln mit allem Zubehör und Personal bereit. Serviceleistungen, Re-Design, Zubehör und Ersatzteile für Fackelanlagen finden Sie hier


Standard-Fackeln

Fackelanlagen mit Standard-Fackelköpfen des Typs RE werden eingesetzt, wenn entweder keine rauchfreie Verbrennung gefordert wird oder das zu verbrennende Gas ohne Rauchentwicklung verbrennt.

Hochtemperaturfeste Stähle, Flammen-Stabilisatoren und ein spezielles Windshield sorgen für eine stabile Flamme über den gesamten Betriebsbereich der Fackelanlage und eine lange, wartungsfreie Lebensdauer. Die besondere Konstruktion der Flammen-Stabilisatoren sorgt für eine gute Gas-Luftdurchmischung und niedrige Geschwindigkeiten am Ort der Pilotbrenner, so dass eine sichere Zündung gewährleistet ist; auch eine rein elektrische Zündung über Zündstäbe ist möglich. Ein eingebautes, wartungsfreies (ggf. mehrstufiges) Seal reduziert den Spülgas-Verbrauch.

Stationäre Fackelanlagen standard-fackeln

Rauchlose Fackeln

Dampf-unterstützte Fackeln von PREMA-SERVICE werden eingesetzt, wenn schwere Gase rauchfrei zu verbrennen sind und Mittel- oder Hochdruckdampf zur Verfügung steht. Verschiedene Typen von Fackelköpfen mit Dampfeindüsung in die Flamme innen und außen stehen zur Verfügung und werden für den jeweiligen Einsatzfall berechnet. Unser spezielles Design bietet geringen Dampfverbrauch, niedrige thermische Strahlung, geringere Geräuschentwicklung und lange Lebensdauer.

Steht Dampf nicht in ausreichenden Mengen zur Verfügung oder ist ökonomisch nicht sinnvoll einsetzbar, kann eine rauchfreie Verbrennung von schweren Gasen auch mit Luft-unterstützten Fackelköpfen erreicht werden. Luft-unterstützte Fackeln nutzen Gebläse, um zusätzliche Verbrennungsluft zu erzeugen und im Fackelkopf direkt in den Gasstrom einzuströmen, so dass eine rauchfreie Verbrennung bei langer Lebensdauer erreicht wird.

Für spezielle Anwendungen (z. B. Umbau von bestehenden Fackeln auf rauchfreie Ausführung) stehen besondere Luft-unterstützte Fackelköpfe zur Verfügung, die einen Umbau mit minimalen Stillstandszeiten und geringen Investitionen ermöglichen.

Stationäre Fackelanlagen stationaere_fackeln2

Niedrige Heizwerte

Gase mit niedrigen Heizwerten fallen vor allem in Stahlwerken an. Für solche Gase bietet PREMA-SERVICE Fackelköpfe des Typs RE-N an, die eine sichere Verbrennung ohne zusätzliches Stützgas erlauben. Durch die besondere Konstruktion ist auch hier eine rein elektrische Zündung möglich, so dass auf Pilotbrenner verzichtet werden kann. PREMA-SERVICE Fackelköpfe für niedrige Heizwerte zeichnen sich durch einen weiten Betriebsbereich, eine hohe Stabilität der Flamme, sichere Zündung, geringe Geräuschentwicklung und sehr lange Lebensdauer aus.
Stationäre Fackelanlagen stationaere_fackeln3

Bodenfackeln

Für Anwendungsfälle, in denen der Einsatz einer Hochfackel nicht möglich ist, eine rauchfreie Verbrennung mit hohem Ausbrand oder eine nicht sichtbare Flamme gefordert wird, bietet PREMA-SERVICE Bodenfackel-Anlagen an.

Bei diesen Anlagen wird ein mehrstufiger Brenner vollständig von einer thermisch- und schall-isolierten Brennkammer umschlossen. Diese Lösung bietet viele Vorteile:

  • Saubere, rauchfreie Verbrennung ohne Dampf oder Zusatzluft
  • Keine thermische Strahlung außerhalb der Anlage
  • Geringe Lärmentwicklung
  • Keine sichtbaren Emissionen
  • Großer Regel-/Turn-down-Bereich
  • Kritische Komponenten problemlos zugänglich
Stationäre Fackelanlagen stationaere_fackeln4

Zündungen

Pilotbrenner

PREMA-SERVICE Pilotbrenner sind für alle Gasgemische verfügbar und können für elektrische Zündung, Kletterflammen-Zündung oder beiden Zündarten ausgestattet werden.

Eigenschaften:

  • Lange Lebensdauer durch temperaturbeständige Materialien
  • Tieftemperatur, wetter- und sturmfest (bis mindestens 70m/s)
  • Durch unterschiedliche Düsen und Ausführungen an alle Gasgemische anpassbar
  • Einfache Montage
  • Nachrüstbar für alle Fackelköpfe
  • Kritische Komponenten problemlos zugänglich
Stationäre Fackelanlagen 05_SF_Zuendung

Kletterflammen-Zündung

Kletterflammen-Zündpanels sind verfügbar für manuelle Bedienung oder als automatische Version mit selbsttätiger Wiederzündung. Auch die Kombination manuelle Kletterflammen-Zündung mit elektrischer Wiederzündung der Piloten ist möglich.
Stationäre Fackelanlagen Fackeln03_2_1

Elektrische Zündung

Die Hoch-Energie-Zündung für Piloten besteht aus einer elektronischen Steuerung, dem Zündmodul und einer Zündelektrode im Pilotbrenner. Alle Komponenten sind wartungsfrei. Für die direkte, kontinuierliche elektrische Zündung des Hauptgases – ohne Piloten – stehen elektronische Dauer-Zündmodule mit hoher Energie und Zündlanzen zur Verfügung.
Stationäre Fackelanlagen mobile_fackeln2

Überwachung und Steuerung

Pilotflammen-Überwachung

Die Flammen der Pilotbrenner können mit Thermoelementen, über Ionisation oder beide Verfahren überwacht werden. Zusätzlich steht mit der neuen, patentierten CRD-Technologie (Closed Radiation Detection) ein weiteres robustes Verfahren zur Verfügung, um die Pilotflamme zuverlässig zu überwachen.

Steuerungen

Für Fackelanlagen werden unterschiedliche Steuerungs- und Überwachungssysteme benötigt: zur Überwachung der Pilotbrenner und Steuerung der Zündung, zur Überwachung und Steuerung der Dampf- oder Luftmenge von rauchfreien Fackelköpfen, zur Steuerung von Gebläsen, zur Überwachung des Spülgasflusses, zur Steuerung von Stützgas, zur Steuerung von Brennerstufen bei Bodenfackeln, zur Überwachung des Wasserstands von Tauchtöpfen, zur Steuerung von Kondensatpumpen und vielem mehr. Die Spezialisten von PREMA-SERVICE designen, bauen und implementieren alle Arten von Steuerungen, in konventioneller Technik oder als SPS-Systeme mit Bus-Schnittstelle zu Ihrem DCS.
Stationäre Fackelanlagen mobile_fackeln3

Stahlbau

Für Hochfackeln stehen mehrere Stahlbau-Konstruktionen zur Wahl:

Bei einer abgespannten Hochfackel wird das Fackelrohr von Seilen in seiner Position gehalten. Diese Bauweise ist kostengünstig und erfordert jedoch zusätzliche Fundamente und Anker für die Seile und hat einen hohen Platzbedarf.

Bei der selbsttragenden Bauweise ist das Fackelrohr so stabil ausgeführt, dass eine Abspannung oder andere Unterstützungen nicht notwendig sind. Auch eine verbundene Konstruktion mit mehreren Fackeln oder Fackelrohren ist möglich.

Bei großen Fackeln unterstützt ein Gittermast ein oder mehrere Fackelrohre, die in der Mitte des Gittermastes oder an einer Seite montiert sind. Spezielle Konstruktionen erlauben die Absenkung und Wartung einer solchen Fackelanlage auch ohne Kran.


Zubehör

Je nach Anwendung und Auslegung sind für Fackelanlagen weitere prozessspezifische Bauteile und Anlagen notwendig wie z. B.

  • Gasdruck-Reduzierstation für Pilotbrenner
  • Einrichtungen zur Verminderung des Spülgas-Verbrauchs (molecular seal, velocity seal)
  • Feststoff- und Flüssigkeitsabscheider (Knock-out drum)
  • Tauchtopf
  • Flugzeug-Warnleuchten (ACWL)
  • Begleitheizungen (elektrisch oder mit Dampf)
  • Gebläse und Kompressoren
  • Pumpen

Alle Bauteile können Sie als Teil einer Gesamtanlage oder als Ersatzteil beziehen.

Stationäre Fackelanlagen mobile_fackeln4

Kontakt

Herr Dr. Norbert Kaiser | Verkauf | +49 6172 6778-70 | E-Mail senden

Herr Ralph Franzkowiak | Technik | +49 6172 6778-73 | E-Mail senden

Herr Achim Schalk | Technik | +49 6172 6778-54 | E-Mail senden