• Manschetten für Ventile

    Manschetten für PREMAFLEX Quetschventile Header-Ventile

Zurück zur Übersicht

Manschetten für PREMAFLEX Quetschventile

Die hochelastischen Manschetten sind die Kernstücke unserer Quetschventile und Schlauchventile. Die Manschette befindet sich zentriert im Gehäuse und wird, beidseitig verpresst, von Klemmflanschen oder Klemmstücken gehalten. Eingearbeitete Gewebeeinlagen garantieren im Betrieb ein Schließen der Manschette in einer Ebene zur Mittelachse sowie lange Standzeiten.
Auf Grund der soliden und einfachen Konstruktion unserer PREMAFLEX Quetschventile, ist der Wechsel dieses Ersatzteiles mit nur wenigen Handgriffen möglich und trägt somit zu niedrigen Instandhaltungskosten bei. Mit Hilfe einer detaillierten Montageanleitung kann vor Ort eine neue Manschette eingebaut und dadurch Produktionsausfallzeiten entschieden verkürzt werden. Aus diesem Grund hält unser großes Lager nahezu alle gängigen Nennweiten und Elastomerqualitäten für Ihre erforderlichen Betriebsverhältnisse bereit.
Manschetten für PREMAFLEX Quetschventile 01_premaflex_sleeves

Übersichtstabelle der Elastomerqualitäten unserer Manschetten
(Weitere Qualitäten auf Anfrage)

NR StandardNaturgummi schwarzmax. 80°C
NR SKAZNaturgummi schwarz (besonders abriebfest)max. 80°C
NR LQ-hellNaturgummi Lebensmittelqualität hellmax. 80°C
NR LQ-schwarzNaturgummi Lebensmittelqualität schwarzmax. 100°C
NR E-leitfähigNaturgummi elektrisch leitfähigmax. 80°C
CRNeopren schwarzmax. 100°C
NBRNitril – Butadien schwarzmax. 100°C
NBR LQ-hellNitril – Butadien Lebensmittelqualität hellmax. 100°C
NBR E leitfähigNitril – Butadien elektrisch leitfähigmax. 100°C
EPDMEPDM schwarzmax. 120°C
EPDM LQ-hellEPDM Lebensmittelqualität hellmax. 120°C
SBRStyrol – Butadien schwarzmax. 100°C
FPMViton schwarzmax. 100°C
MQSilikon transluzentmax. 150°C
IIRButyl schwarzmax. 100°C
CSMHypalon schwarzmax. 100°C

Alles zum Thema Quetschventilmanschetten

Fertigen sie die Quetschventilmanschetten selbst ?

Nein, das übernehmen unsere langjährigen Produzenten hochwertiger Gummierzeugnisse.
Fast alle, bis auf wenige Ausnahmen sind „ Made in Germany“.

Wie werden die Manschetten für PREMAFLEX-Quetschventile hergestellt ?

Die Quetschventil Manschetten werden in Handarbeit, auf sogenannten Dornen, hergestellt. Dazu sind mehrere Arbeitsschritte bis zur fertigen Manschette nötig. Das Ganze ist sehr Arbeitsintensiv- und Zeitaufwendig. Deshalb sind die Preise der Quetschventil-Manschetten nicht zu vergleichen mit der Herstellung von extrudierten Gummischläuchen.

Warum sind in den Manschetten Gewebeeinlagen mit verarbeitet ?

Die Gewebeeinlagen haben eine besondere Funktion. Sie dienen der Druckfestigkeit und sorgen dafür, dass sich die Manschette lippenförmig schließt.

Was sagen uns die Markierungen auf den Manschette ?

Die Manschetten werden sofot nach Fertigstellung markiert. Die Markierung gibt Ihnen und uns Auskunft über die Gummiqualität sowie den Herstellungszeitraum.

Kann ich auch Gummimanschetten anderer Hersteller in PREMAFLEX-Quetschventile einbauen ?

Nein, unsere Manschetten sind konstruktiv auf unsere Quetschventile ausgerichtet. Für Fabrikate anderer Hersteller können wir keine Funktionsgarantie übernehmen.

Welcher maximalen Betriebstemperatur halten PREMAFLEX-Quetschventilmanschetten stand.

Die maximalen Betriebstemperaturen der Quetschventilmanschetten sind abhängig von der Gummiqualität und liegen beispielsweise bei Viton +130°C und bei Silikon +150°C .

Wieso gibt es keine Quetschventil-Manschetten aus PTFE ?

PTFE ist aufgrund seiner physikalischen und mechanischen Eigenschaften nicht geeignet.

Welche Quetschventil-Manschette ist am besten für meine Anwendung geeignet ?

Die Auswahl der geeignetsten Manschettenqualität ist immer abhängig von dem Fördermedium, den Betriebs- und Umgebungstemperaturen und den Betriebsbedingungen.
Grundsätzlich gilt, dass alle Betriebsmedien ohne besondere Anforderungen, wie zum Beispiel chemischer Beständigkeit, Lebensmitteltauglichkeit oder höheren Betriebstemperaturen >80°C am besten mit Naturgummi abgedeckt werden können. Für alle anderen Betriebsmedien sollte eine Klärung durch uns vorgenommen werden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.

Gibt es auch Quetschventil-Manschetten für die Lebensmittelindustrie mit FDA Zertifikat ?

Ja, wir führen Manschetten in Lebensmittelausführung in den Qualitäten Naturgummi, NBR (Nitril), EPDM und Silikon. Gerne stellen wir Ihnen auf Wunsch ein Zertifikat zu Ihrer Bestellung aus.

Welche Manschettenqualitäten erhalte ich in elektrisch leitfähiger Ausführung

Wir führen auf Wunsch die Qualitäten Naturgummi, NBR (Nitril), EPDM, Neopren und Butyl in elektrisch leitfähiger Ausführung.

Was brauche ich alles um die Manschette selbst zu wechseln.

Natürlich benötigen Sie eine neue Manschette für Ihr defektes Ventil.
Zudem erhalten Sie von uns einen Spezialkleber der als Gleitmittel dient und zusätzlich für einen festen Sitz der Manschette in der Klemmung dient. Ebenfalls gehören Montagehölzer zum Reparaturequipment. Eine Montageanleitung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kann ich auch Montagefett verwenden ?

Nein, auf keinen Fall. Montagefett und/oder andere Montagepasten bewirken ein herausrutschen der Manschette aus der Klemmung im Betrieb. Außerdem können falsche Montagepasten und –fette im schlimmsten Fall die Manschette, beispielsweise durch Quellen, zerstören.


Kontakt

Herr Wolfgang Körber | Verkauf / Technik | +49 6172 6778-53 | E-Mail senden